Letztes Feedback

Meta





 

Die Schnellladesäule

Ein Elektroauto wird in absehbarer Zeit nicht in dem Maße wie ein Auto mit Verbrennungsmotor genutzt werden können. Selbst ein Tesla Modell S hat "nur" eine Reichweite von 500 km. Dies mag zwar für den überwiegenden Teil aller Fahrten ausreichen, für die in vielen Familien übliche allsommerlich Urlaubsfahrt, sowie für größere Geschäftsreisen reicht dies aber nicht!

Hier soll nun die Schnelladesäule ins Spiel kommen. Als Beispiel soll hier der Tesla Supercharger gelten: Dieser lädt die Batterien mit einer Leistung von 120 kW. Damit stehen laut Tesla in 30 Minuten 270 km Reichweite zur Verfügung. Und genau da zeichnet sich das erste Problem ab. Alle 270 km 30 Minuten Zwangspause einzulegen ist sicher nicht jedermanns Sache.

 Eine mögliche Lösung des Problemes bieten höhere Ladeleistungen. Allerdings gilt hier, dass diese teurere Batterien und aufwändigere Kühlungskonzepte erhforden. Außerdem gehen sehr hohe Ladeleistungen zu Lasten der Batterielebensdauer und verschlechtern den Gesamtwirkungsgrad des Fahrzeuges.

 Das schwerwiegendste Argument fehlt aber noch. Man denke an folgendes Szenario: Beginn der Sommerferien in NRW im vollelektrisierten Jahr 2050. 100.000 Familien machen Sich unmittelbar nach Schuschluss auf in Richtung der Alpen oder nach Italien. Spannend wird nun der erste "Tankstopp": Wenn 100.000 Autos räumlich nicht weit mit jeweils 120 kW ihre Batterien Laden, will dafür eine elektrische Leistung von 12 GW bereitgestellt werden, das ebr nur an wenigen Tagen im Jahr mit hohem Verkehrsaufkommen. Und das ist nach heutigem Stande undenkbar.

 Somit ist die Schnelladesäule für einen großflächigen Einsatz schon jetzt als Totgeburt zu betrachten. Um Elektroautos nicht nur als Zweitwagen nutzen zu können bedarf es anderer Ansätze wie zum Beispiel den Plug-In-Hybrid oder Brennstoffzellenfahrzeuge, wobei auch hier eine Ausführung als Hybrid denkbar ist.

20.8.15 16:54

Letzte Einträge: Atomkraft ja bitte??, CO2 Reduktion

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen